Kapitel 4: Aspekte

Aspekte Einsetzen (Invoking Aspects)

Aspekte sind beschreibende Eigenschaften deines Charakters. Sie helfen dir im Spiel: Wenn du erklärst, dass dein Charakter eine Aktion ausführt, die im Einklang mit seinem Aspekt steht, kannst du diesen Aspekt zu deinem Vorteil Einsetzen.

Sprich diese Verwendung mit deinem SL ab und erklär ihm, warum der Aspekt an der entsprechenden Stelle passt. Wenn er einverstanden ist, gibst du einen Fatepunkt aus und darfst dann:

Trevor unterhält sich mit einem Pathologen, in der Hoffnung, einige Informationen über eine gefundene Leiche zu bekommen. Der Pathologe ist leider nicht sehr kooperativ.

Thorsten will mit seinem Guten (+3) Einschüchtern-Wert den Pathologen überzeugen, die Leiche sofort zu untersuchen und wenn nötig die Nacht durchzuarbeiten. Sabine setzt den Schwierigkeitsgrad mit Durchschnittlich (+1) an, weil das der Willensstärke-Wert des Pathologen ist.

Thorsten würfelt und bekommt eine 2 (grüner/heller Würfel) und eine 6 (roter/dunkler Würfel). Das Würfelergebnis von -4 reduziert seinen Fertigkeitswert von Gut (+3) um 4 Stufen auf Armselig(- 1). Mit diesem Ergebnis würde er scheitern. Deshalb schaut Thorsten, ob er einen Aspekt seines Charakters ins Spiel bringen kann.

Thorsten fragt Sabine, ob er seinen Aspekt „Ich will Ergebnisse“ Einsetzen kann. Er erklärt, dass Trevor sich den Ruf erarbeitet hat, dass er Leuten das Leben zur Hölle macht, wenn sie ihm keine guten Ergebnisse liefern. Sabine ist einverstanden und Thorsten übergibt ihr einen Fatepunkt. Thorsten entschließt sich für die sichere Variante und verwendet den +2 Bonus, um den Armseligen (-1) in einen Durchschnittlichen (+1) Erfolg zu verwandeln. Das hat geklappt, und Trevor heizt dem Pathologen so sehr ein, dass dieser sich an die Arbeit macht.

Mit Aspekten Fakten schaffen

Du kannst einen Aspekt auch einsetzen, um einen Fakt in eurer Geschichte zu schaffen. Du übernimmst in diesem Augenblick kurz die Kontrolle über die Spielwelt und erschaffst ein neues Detail, das dir oder deinen Mitspielern nutzt. Dies ist nicht mit einer Probe verbunden und kostet dich einen Fatepunkt.
Du könntest z. B. deinen Aspekt „Szenekenntnis“ einsetzen und festlegen, dass eine geheime Organisation eine Untergruppe in der Stadt hat, in der sich eure Charaktere gerade befinden.

Wenn du Fakten schaffst unterliegt dies den gleichen Einschränkungen wie die Ausgabe eines
Fatepunkts für kleinere Erklärungen (siehe Seite 15). Der Spielleiter kann sein Veto einlegen, sollte sich dies aber gründlich überlegen. Normalerweise verfolgen Spieler einen bestimmten Zweck damit, wenn sie einen Fakt schaffen, und meistens wird die Geschichte dadurch cooler.

Das Erschaffen von Fakten ist stark auf den Aspekt ausgerichtet, den du einsetzt. Wenn dein Aspekt eine deutliche Verbindung zu den erschaffenen Fakten hat, wirken diese glaubwürdiger und du kannst sie leichter ins Spiel einbringen.

Trevor geht dem Gerücht nach, dass ihm ein lokaler Journalist bei einer heißen Spur helfen könnte. Als er im Zeitungsbüro nachfragt, weist man ihn ab. Es scheint so, als würde der Journalist bedroht. Jetzt versucht er, sich zu schützen, indem er mit niemandem spricht.

Thorsten will seinen Aspekt „Meine geliebte Ehefrau starb bei einem Unfall mit Fahrerflucht“ einsetzen, um einen Fakt zu schaffen. Er erklärt, dass der Journalist damals über den Unfall berichtete, die beiden sich daher kennen und sich sympathisch fanden.

Obwohl Sabine dieses Detail nicht geplant hatte, stimmt sie Thorstens Beschreibung des Fakts zu, weil dies einen guten Blick auf den Charakterhintergrund wirft. Thorsten bezahlt den Fatepunkt. Später spielt Sabine den Journalisten, der Trevor wiedererkennt und ihm deshalb auch helfen wird.

Einen Aspekt Ausnutzen (Tagging Aspects)

Nicht nur dein SC besitzt Aspekte, auch Nicht-Spieler-Charaktere, Gegenstände, Orte und sogar eine Szene selbst können Aspekte haben. Sie können von dir wie deine eigenen Aspekte verwendet werden. Dies nennt man dann einen Aspekt Ausnutzen.

Trevor hat im Hinterzimmer einer Kneipe ein Pokerspiel unterbrochen. Er wusste, dass sich der Gesuchte hier gerne aufhält. Sabine beschreibt, wie die Poker-Spieler – bekannte Kleinkriminelle, darunter auch der Verdächtige – verärgert aufblicken. Eine Atmosphäre der Anspannung liegt in der Luft und ist bei allen Anwesenden deutlich zu spüren.

Als Thorsten fragt, ob „Atmosphäre nervöser Anspannung“ ein Aspekt der Szene ist, denkt Sabine darüber nach und bejaht. Thorsten will diesen Aspekt mit einem Fatepunkt Ausnutzen, um einen Bonus zu bekommen, wenn er mit seiner Fertigkeit Nachforschung in den Gesichtern der Verdächtigen nach auffälligen Regungen Ausschau hält. Sabine erlaubt es.

Thorsten spielt seinen Stunt (Fertigkeitentausch) „Umgebung Lesen“ aus. „He, das ist ja eine hübsche Summe im Topf, Jimmy. Und du trinkst heute den guten Stoff und nicht wie sonst diesen billigen Fusel. Bist wohl zu Geld gekommen?“

Er macht seine Nachforschung-Probe gegen einen Schwierigkeitsgrad in Höhe von Jimmys Wert in Täuschung. Mit dem Bonus von +2 für das Ausnutzen des Szeneaspekts gelingt ihm die Probe und Sabine enthüllt, dass Jimmy den Aspekt „Schlechtes Gewissen“ hat.

Statt der üblichen Vorteile einer Aspektanwendung kann dir der SL auch erlauben, einen Aspekt Auszunutzen, um eine andere Fertigkeit als üblich für eine Probe zu verwenden. Beispielsweise könntest du fürs Ausnutzen des Szenenaspekts „Bedrohlich und Furchterregend“ statt Charme Einschüchtern für Verhandlungen verwenden. Die Verhandlungen wären dann mit Drohungen und provokanten Forderungen gespickt.

Einen Aspekt für eine Beschreibung Ausnutzen

Du kannst nicht nur deine eigenen Aspekte für Beschreibungen Einsetzen, sondern auch Aspekte aus anderen Quellen Ausnutzen. Das tust du normalerweise, um einen NSC zu einer bestimmten Handlung zu bewegen. Du kannst nur die allgemeine Handlungsweise festlegen und keine bestimmten Aktionen damit erzwingen. Wie immer hat der SL bei der Beschreibung ein Mitspracherecht. Das Ziel bekommt dann einen Fatepunkt von dir, so als ob du einen Aspekt Gereizt hättest (siehe Einen Aspekt Reizen, Seite 17).

Nachdem bekannt wurde, dass Jimmy den Aspekt „Schlechtes Gewissen“ hat, fragt Thorsten, ob er den Aspekt Ausnutzen darf. Er will Jimmy Reizen, sodass dieser wegläuft, wenn sein SC ihn bittet, mit zum Bahnhof zu kommen.

Thorsten hat bereits vorher Verstärkung anfordern lassen, um Jimmys Flucht zu erschweren. Jetzt hofft er, dass der kleine Verbrecher versucht, abzuhauen – dann hätte er einen Vorwand, Jimmy zu verhaften und im Verhör ein Geständnis von ihm zu bekommen.

Sabine stimmt zu, aber es obliegt ihr, wie Jimmys Flucht aussehen wird. Versucht er, durch die Tür zu stürmen, durch ein Fenster zu springen oder vielleicht den Tisch mit Geld umzuwerfen, um in der Verwirrung zu entkommen?

Einen Aspekt schaffen

Im Spiel kann dein Charakter versteckte Aspekte entdecken und durch Ausgabe eines Fatepunkts oder durch ein Manöver in einem Konflikt neue Aspekte für eine Szene, einen Ort oder eine Person schaffen.

Wenn du das machst, kannst du den eben geschaffenen Aspekt einmal kostenlos Ausnutzen – du musst keinen Fatepunkt zahlen, wenn der Aspekt zum ersten Mal Ausgenutzt wird.

Du kannst einen Aspekt, den du ins Spiel gebracht hast, nur unmittelbar danach frei Ausnutzen. Eine kleine Verzögerung ist OK, sollte aber selten vorkommen. Um es genauer zu sagen: Du kannst einen Aspekt nur in der Szene, in der er ins Spiel gebracht wurde, frei Ausnutzen.

Oben entdeckte Thorsten einen verborgenen Aspekt: Jimmys „Schlechtes Gewissen“. Als Thorsten versucht, diesen Aspekt für sich Auszunutzen, muss er keinen Fatepunkt dafür ausgeben.

Du kannst das freie Ausnutzen auch einem anderen Charakter überlassen, wenn du willst. So kannst du einem Freund, der besser positioniert ist, die Möglichkeit geben, den Vorteil des neu entdeckten Aspekts für seine eigenen Zwecke zu verwenden.

Weitere Informationen zu Einschätzungen und Erklärungen findest du im Kapitel Fertigkeiten auf Seite 20. Manöver werden im Kapitel Konflikte auf Seite 30 erläutert.

Einen Aspekt Reizen (Compelling aspects)

Genau wie du können auch NSCs Aspekte verwenden, um das Verhalten deines SC zu beeinflussen. Der SL kann deine Aspekte ausnutzen, um deinen SC zu einer bestimmten Aktion zu zwingen. Das stellt in der Regel einen Nachteil für deinen Charakter dar. Wir nennen das „den Aspekt Reizen“.

Der SL kann deine Aspekte Reizen, um eine Komplikation zur Probe hinzufügen oder den automatischen Misserfolg einer Aktion herbeizuführen. Durch das Reizen von Aspekten kann man deinem Charakter aber auch außerhalb der aktuellen Szene das Leben schwer machen: Der SL könnte beispielsweise einem geliebten Menschen den Aspekt „Entführt“ verpassen.

Das Reizen von Aspekten klingt erst einmal nach einer schlechten Sache für dich, aber dadurch können interessante und spannende Situationen entstehen. Außerdem bekommst du, wenn du das Reizen zulässt, einen Fatepunkt.

Normalerweise erhältst du nur durch das Reizen deiner Aspekte Fatepunkte. Deswegen ist es wichtig, dass deine Aspekte nicht nur Eingesetzt (was dich immer Fatepunkte kostet), sondern auch Gereizt werden können.

Sabine lässt Jimmy, den kleinen Verbrecher, einen Fluchtversuch wagen, genau wie Thorsten es gefordert hatte. Jimmy wirft den Tisch um und schiebt sich an Trevor vorbei durch die Tür. Thorsten weiß, dass seine Verstärkung auf der Rückseite des Pubs Wache schiebt, daher verfolgt er Jimmy selbst nach vorn.

Jimmy ist jung und flink, und Sabine Reizt Trevors „Ich bin zu alt für diesen Scheiß“-Aspekt. Sie schiebt einen Fatepunkt in Thorstens Richtung und schlägt vor, dass Trevor nur zwei Runden Zeit hat, um Jimmy zu fangen. Dann muss er, ganz außer Atem, aufgeben. Thorsten lässt sich Reizen und erhält den angebotenen Fatepunkt. Es wird sich schon noch eine Möglichkeit ergeben, Jimmy einzubuchten ...

Freiwillig Reizen

Dein SL muss sich um ziemlich viele Dinge gleichzeitig kümmern, und hat vielleicht nicht immer alle Aspekte deines Charakters im Kopf. Manchmal weißt du besser als dein SL, dass einer deiner Aspekte Gereizt werden kann. Mach ihn darauf aufmerksam – er kann zustimmen oder mit einer kurzen Erklärung ablehnen. Wenn er zustimmt, bekommst du einen Fatepunkt.

Dem Reizen widerstehen und es eskalieren lassen

Wenn du nicht willst, dass ein Aspekt Gereizt wird, kannst du dich weigern. Das kostet dich aber einen Fatepunkt (anstatt dir einen einzubringen).

Alison hat den Aspekt „Steckt ihre Nase in Dinge, die sie nichts angehen“. Sie ist einem Verdächtigen in ein Kellergewölbe gefolgt und hört den vielstimmigen Gesang eines dunklen Kultes, der gerade ein Ritual vollzieht. Sabine hat zuvor durchblicken lassen, dass diese Leute ziemlich gefährlich sind, aber Alison steckt eben ihre Nase gerne in Dinge, die sie nichts angehen, und Sabine bietet Andrea einen Fatepunkt an, wenn Alison sich allein und ohne Unterstützung ihrer Freunde in Lebensgefahr begibt. Andrea ist das zu riskant, und sie widersteht dem Reizen. Dafür muss sie allerdings einen Fatepunkt abgeben.

Der SL kann das Reizen auch eskalieren lassen. Das ist eine optionale Regel, die nur an einem Wendepunkt in der Geschichte deines Charakters verwendet werden sollte:

Wenn du dich nicht Reizen lassen willst, kann der SL dir zwei Fatepunkte anbieten. Wenn du akzeptierst, musst du keinen Fatepunkte zahlen und erhält stattdessen sogar zwei. Willst du dich immer noch nicht Reizen lassen, musst du aber selbst zwei Fatepunkte zahlen.

Was ist ein guter Aspekt?

Es kann ziemlich einfach sein, sich einen Aspekt auszudenken. Aber es ist schon ein bisschen schwieriger, Aspekte zu finden, die sich Einsetzen, Ausnutzen und Reizen lassen!

Aspekte haben im Spiel eine Reihe von Aufgaben. Ein guter Aspekt ist einer, der alle erfüllt.

Ist er packend?

Ein Aspekt sollte etwas darüber sagen, wie dein Charakter in die Welt passt. Er kann als Aufhänger für eine Geschichte dienen: Ein bestimmter Nebencharakter, eine Organisation oder ein Ereignis aus der Vergangenheit – irgendetwas oder jemand, der für deinen Charakter wichtig ist oder der ihn geformt hat.

Thorsten will einen Aspekt haben, der Trevor als deduktiv und forensisch trainierten Ermittler zeigt. Anstatt einfach den Aspekt „Ermittler“ oder „Ausgebildeter Ermittler“ zu wählen, nimmt er „Ausgebildet von Commander ‚Morse‘ Davidson“.

Der Spitzname des Commander ist ein Hinweis auf einen literarischen Oxford-Detektiv. Thorsten zeigt, dass sein SC vom Besten unterrichtet wurde und er somit ein kluger, aufmerksamer und intuitiver Ermittler ist. Besser noch, er führt so eine Nebenfigur ein, die der SL verwenden könnte, um Trevor in eine Geschichte zu verwickeln. Oder Thorsten kann ihn mit Hilfe seines Aspekts auftauchen lassen.

Kann er Eingesetzt werden?

Um zu sehen, ob dein Aspekt im Spiel Eingesetzt werden kann, solltest du versuchen, zwei oder drei verschiedene Situationen zu finden, in denen du ihn benutzen kannst.

Wenn es dir schwer fällt, mehr als eine Situation zu finden, dann ist der Aspekt zu eng fokussiert.

„Sagt zu einem Drink nicht Nein“ scheint weitgehend eine Schwäche zu sein. Aber Thorsten kann ihn auch benutzen, um mit der Flasche Whisky, die Trevor immer bei sich hat, einen NSC zu bestechen oder sich einen Molotow-Cocktail zu bauen.

Er könnte auch eingesetzt werden, um eine Kontakte-Probe zu steigern, weil Trevor alle Pubs und Bars in der Gegend kennt – auch jene, die ein Verdächtiger regelmäßig besucht. Ebenso könnte der Aspekt eine Heimlichkeit-Probe verbessern, um bei einer Observierung in einer Bar unentdeckt zu bleiben.

Kann er Gereizt werden?

Ein guter Aspekt ist wie ein zweischneidiges Schwert. Er gibt dir unter bestimmten Umständen einen Vorteil, und behindert dich in anderen. In manchen Situationen bringt er dir Fatepunkte ein, in anderen Situationen kostet er dich Fatepunkte.

Wenn der Aspekt Gereizt wird, sollte das deinen Charakter in interessante Situationen bringen. Wenn du akzeptierst, dass einer deiner Aspekte Gereizt wird, führt das häufig zu einer spannenderen Geschichte.

Trevors Aspekt „Ich will Ergebnisse!“ könnte Gereizt werden, um ihn dazu zu bringen, die zweifelhafte Aussage eines Verbrechers zu akzeptieren, damit er schneller jemanden verhaften kann – auch wenn Thorsten weiß, dass die Aussage wahrscheinlich falsch ist und ihn in Schwierigkeiten mit einem lokalen Bandenchef bringen wird.

Thorsten könnte seinen Aspekt selbst Reizen und erklären, dass Trevor einem Verdächtigen Beweise unterschiebt, um eine Verurteilung zu erreichen. Dabei ist ihm aber klar, dass die Täuschung früher oder später auffliegen und Trevor in Schwierigkeiten bringen wird.

Wenn du keinen Aspekt findest, den man Einsetzen und Reizen kann, dann gib deinem Charakter einige Aspekte, die man nur Einsetzen kann, und einige, die nur Gereizt werden können. Das Verhältnis zwischen diesen Aspekten sollte ausgewogen sein.

Mach hin und diskutier später

Deine Aspekte sollten kurz sein – eingängige Phrasen und keine Absätze oder Textpassagen. Allerdings bedeutet die Kürze eines Aspekts auch, dass manche Dinge unausgesprochenen bleiben. Du solltest dann erklären, was du dir dabei denkst, damit dein SL auch die genaue Bedeutung des Aspekts versteht.

Sabine ist mit den Morse-Romanen und TV-Serien nicht vertraut. Thorsten erklärt ihr, was es bedeutet, wenn jemand von Commander ‚Morse‘ Davidson ausgebildet wurde.

Aspekte sind außerdem eine Möglichkeit zu zeigen, was du gerne im Spiel sehen willst. Wenn du den Aspekt „Todesmutig“ nimmst, dann willst du Geschichten erleben, in denen dein Charakter ständig in lebensbedrohliche Situationen gerät.

Als SL solltest du besonderes Augenmerk auf die Aspekte der Spieler-Charaktere legen, weil sie dich darüber informieren, was deine Spieler erleben wollen.

Beispielaspekte

»Weiter zu Kapitel 5 - Fertigkeiten